Die  philosophie  der  liebe

 

Die Philosophie der LIEBE ist der Gipfelpunkt aller evolutionären und kulturellen Entwicklung. Die Kernbotschaft aller Weltreligionen ist die Botschaft der LIEBE. Menschen, die tief genug in diese innere Haltung eingedrungen sind, spüren die verbindende und integrierende Kraft der LIEBE, die die Mauern der Weltreligionen, die Polarität in der Politik, die Egozentrik im Wirtschaftsleben und alles Trennende im zwischenmenschlichen Miteinander zu überwinden vermögen.

 

Eine innere Haltung der LIEBE impliziert Grossherzigkeit, Achtsamkeit gegenüber allen lebenden Geschöpfen, ein Gefühl der Verbundenheit mit allen und allem, Toleranz, verständnisvolles Miteinander, Überwindung von Polarität und Egozentrik. Eine innere Haltung, die von einer Philosophie der LIEBE getragen ist, enthält somit alle Schlüssel zur Lösung der immensen Herausforderungen, mit denen die Zivilisation konfrontiert ist.

 

Aus dieser Grundhaltung der LIEBE folgt die ganz einfache und berühmte Schlussfolgerung, die berühmte Quintessenz des heiligen Augustinus:

 

 

Liebe, und tue, was du willst !

 

 

 

 

"Liebe ist ein Seinszustand.

Deine Liebe lebt nicht aussen, sie lebt tief in deinem Inneren.

Du kannst sie nie verlieren und sie kann dich nie verlassen.

Sie ist nicht abhängig von einem anderen Körper, von einer äusseren Form.

In der Stille deiner Gegenwärtigkeit kannst du

deine eigene formlose und zeitlose Wahrheit fühlen

und sie als das unmanifeste Leben erkennen, das deine körperliche Form beseelt.

Dasselbe Leben kannst du dann

tief in jedem menschlichen Wesen, in jedem Geschöpf fühlen.

Du durchschaust den Schleier von Form und Trennung.

Das ist die Einsicht und Verwirklichung von Einheit.

Das ist Liebe." 

                                                                                        Eckhart Tolle

 

 

 

 

 

 

Das Geheimnis tiefer Liebe liegt

in der Stille und in der Entspannung.

 

Wenn wir tief entspannt sind,

können wir die Entdeckung machen,

dass LIEBE eigentlich gar kein Gefühl ist,

sondern vielmehr die Erkenntnis,

dass unser eigenes wahres Wesen

und das wahre Wesen des anderen

eins sind.

 

 

 

 

 

                                                                  LIEBE

 

 

                                                                                        

                         Zeit für die Liebe

 

 

                                                                                           Abenteuer Partnerschaft

                     

Sein in Liebe

                              Liebe  &  Beziehung

 

                                                                Liebe  &  Meditation

 

 

 

                                             Die Liebe ist ein Seinszustand

 

 

 

         Die Kunst des Liebens

              

 

                                                                   Liebe  &  Sex

 

     Grosse  Liebe   

 

                                         Die Liebe kultivieren

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Je mehr ich die Welt verkommen sehe,

desto mehr glaube ich an die Magie der LIEBE.

                                          Hermann Hesse

 

 

 

 

 

 

Die Liebe ist

die einzige Antwort

auf das Problem der menschlichen Existenz.

                                    Erich Fromm, Die Kunst des Liebens

 

 

 

 

 

 

 

 

 Elton John:    "I Believe in Love":

 

 

 

 

Vollendete LIEBE ist

vollendete Spiritualität.

 

 

 

 

Wenn du dich dem hingibst, was ist, und auf diese Weise vollkommen gegenwärtig bist, verliert die Vergangenheit all ihre Macht. Dann erschliesst sich dir das Reich des Seins, das vom Denken bisher verborgen wurde. Plötzlich erfüllt dich eine tiefe Stille, ein grenzenloses Gefühl des Friedens. Und in diesem Frieden ist grosse Freude. Und in dieser Freude ist Liebe. Und in ihrem innersten Kern ist das Heiligste, das Unermessliche, das Namenlose.

                                                                             Eckhart Tolle, Leben im Jetzt 

 

 

 

 

Der alte Weise spricht: 

 

"Liebe passiert nur jenen Menschen, die nach ihr suchen, sonst nicht. Wenn du also wirklich geliebt werden willst, wird es nicht helfen, nur zu warten. Fange an zu suchen!

 

Die Hölle ist der Ort, wo die Menschen darauf warten geliebt zu werden, aber es kommt nie jemand.

 

Wenn du einen Menschen liebst, wird er auch schwitzen und sein Schweiss wird stinken. Wenn du einen Menschen liebst, wird es tausenderlei Dinge an ihm geben, die du nicht leiden kannst, manchmal nur Kleinigkeiten. Einen perfekten Menschen wirst du nicht finden. Nicht nur du bist nicht perfekt – niemand ist perfekt. Jeder hat seine Schwächen und Fehler.

 

Romantische Vorstellungen sind ein grosses Gift, aber sie passen zu dieser neurotischen Gesellschaft. Eine lieblose Gesellschaft muss einfach romantische Ideen über die Liebe haben. Lass also all diese romantischen Vorstellungen fallen – sie stehen der Liebe im Weg.

 

Jeder Mensch hat seinen eigenen Wert, einen unermesslichen Wert. Suche dir jemanden, mit dem du eine harmonische Schwingung hast, mit dem du ein Einssein fühlst, mit dem du verschmelzen kannst.

 

Wenn jemand dich liebt, macht diese Liebe dich würdig, macht diese Liebe dich souverän. Die Liebe macht dich zu einem Kaiser, zu einem Souverän. So tief und stark erfüllt dich die Liebe, dass es nicht mehr nötig ist, etwas zu leisten oder irgendetwas zu tun. Das Ego existiert einfach nicht in der Liebe.

 

Liebe ist Nahrung für die Seele.

 

Liebe ist eine äusserst zarte Blume. Man muss sie beschützen, muss sie unterstützen, muss sie begiessen; nur dann wird sie stark.

 

Liebe wächst nur in Liebe. Liebe braucht ein Klima der Liebe – das ist grundlegend. Nur in einem Klima von Liebe kann Liebe gedeihen. Sie braucht eine gleiche Schwingung um sich herum. Wenn die Mutter liebevoll ist, wenn der Vater liebevoll ist – nicht nur mit dem Kind, sondern auch miteinander, und wenn zu Hause eine liebevolle Atmosphäre herrscht, in der Liebe fliesst, dann entwickelt das Kind ein liebevolles Wesen – und dann wird es niemals die Frage stellen: „Was ist Liebe?“ Es kennt sie von Anfang an und Liebe ist seine Basis.

 

Ich kann nicht definieren, was Liebe ist, denn für die Liebe gibt es keine Definition. Sie ist eines jener undefinierbaren Dinge wie Geburt, Tod, Gott, Meditation. Sie gehört zu diesen undefinierbaren Dingen. Ich kann sie nicht definieren. Ich kann nicht sagen: „Das ist Liebe.“ Ich kann sie nicht zeigen. Sie ist kein sichtbares Phänomen. Sie kann nicht seziert, kann nicht analysiert werden; sie kann nur erfahren werden. Nur durch eigene Erfahrung kannst du sie kennen. Ich kann dir aber den Weg zeigen, wie du zu dieser Erfahrung kommen kannst.

 

Ohne Liebe hat das Leben keine Poesie. Ohne Liebe existiert zwar der Baum, aber er gelangt nie zur Blüte. Ohne Liebe kannst du nicht tanzen, kannst du nicht feiern, kannst du nicht dankbar sein, kannst du nicht beten.

 

Ohne Liebe ist ein Tempel nur ein ganz gewöhnliches Haus; mit Liebe wird aus einem ganz gewöhnlichen Haus ein Tempel.

 

Die Liebe ist das Einzige, was sich wirklich zu leben lohnt. Alles andere ist Nebensache. Alles, was der Liebe dient, ist gut. Alles andere ist nur Mittel zum Zweck, doch die Liebe ist der Zweck.

 

Verschwinde als Tautropfen und werde zum Ozean. Doch dafür musst du das Tor der Liebe durchschreiten.

 

Liebe ist Geben. Aber bevor du etwas geben kannst, musst du es haben! Meditation kommt zuerst. Meditation ist der Mittelpunkt, Liebe ist die Peripherie. Meditation ist die Flamme, Liebe ist ihr Strahlen. Meditation ist die Blüte, Liebe ist ihr Duft.

Ich lehre Meditation, weil das der einzige Weg ist, um dein Wesen mit Liebe zu erfüllen.

 

Wenn dein Sein überfliesst und du es nicht für dich behalten kannst, hat es eine völlig andere Qualität. Du musst lieben, musst es teilen. Und das Schöne am Teilen ist: Je mehr du gibst, umso mehr bekommst du. Je mehr du dich leer machst in der Liebe, umso erfüllter bist du."

 

Quelle

                                                                                              

 

 

 

 

 

 

Ohne Liebe ist ein Tempel

nur ein gewöhnliches Haus.

 

Mit Liebe wird aus einem

gewöhnlichen Haus ein Tempel.