26. Oktober 2017 - Er folgte dem Ruf der Seele

 

"Seiner Frau Dorothee mutete er zu, zehn Kinder allein aufzuziehen.

Sich selbst mutet er zu, nur auf die innere Stimme zu hören.

Seinem Körper, ohne Nahrung auszukommen.

Ratsuchenden mutet er zu, dem Eigennutz zu entsagen.

Herrschenden, dem Krieg zu trotzen und den Frieden zu wagen.

Niklaus von Flüe - eine einzige Zumutung."

                                                          Heidi Kronenberg, Journalistin, Bern

 

Im Rahmen des 600-Jubiläumsjahr für  Niklaus von Flüe ist es fast nicht möglich, dieser Vorbildfigur für die Schweiz, für unser Land und für unsere Politik nicht zu begegnen. Und die Begegnung ist inspirierend und ermutigend. Auf der Seite der Ranft ruft gibt es noch viel mehr dazu.

 

Das Leben und Wirken von Niklaus von Flüe (1417 - 1487) ist eine reiche Quelle der Inspiration. Mehr Ranft scheint auch heute, 600 Jahre später wichtiger denn je zu sein. Niklaus von Flüe war ein wegweisender Visionär für eine Politik, die sich nicht in links-rechts-Blockierung verstrickt, sondern die vorwärtsgerichtet ist. Bedingung dazu ist eine "nonduale" Sicht auf die Wirklichkeit. Das ist zutiefst inspirierend. Weil wir in unseren Herzen wissen, dass die schönere und bessere Welt möglich ist.

 

 

 

Download
Niklaus von Flüe - Er folgte dem Ruf seiner Seele
Premierenbericht in der Zuger Zeitung vom 29.09.2017
Er folgte dem Ruf seiner Seele.pdf
Adobe Acrobat Dokument 627.3 KB