KEN WILBER

DER INTEGRALE BRÜCKENBAUER WIRD 70

06. Juni 2018

Die integrale Vision
Ken Wilber zum 70. Geburtstag

 

Am 31. Januar 2019 wird Ken Wilber sein 70. Altersjahr vollenden. Wenn ich im Rahmen meines persönlichen Privatblogs hier für den nach meiner Meinung wichtigsten Philosophen der Gegenwart etwas die Werbetrommel rühre, so hat dies nichts zu tun mit einem Personenkult, sondern viel mehr mit der Überzeugung, dass es sein Lebenswerk, seine Gedanken und Bücher verdient haben, eine noch viel breitere Wertschätzung und Beachtung zu finden.

 

Die integrale Vision von Ken Wilber ist viel zu wertvoll, um nur in akademischen Kreisen und einschlägigen Foren herumgereicht zu werden. Das Lebenswerk von Ken Wilber ist bis heute noch viel zu wenig bekannt. Wohl nicht zuletzt deshalb, weil seine integrale Philosophie auch nicht gerade die einfachste Kost ist.

 

Durch das inzwischen berühmte Buch „Mut und Gnade“ bin ich im Jahr 1997 auf den „Einstein der Bewusstseinsforschung“ gestossen. Ken Wilber hatte sich diese Bezeichnung mit seinen frühen Büchern verdient. Er hat bereits im Alter von 25 Jahren zu schreiben begonnen. Die Qualität seiner Aussagen ist selbsterklärend und er bewegt sich sowohl bezüglich intellektueller Brillanz, als auch bezüglich spiritueller Tiefgründigkeit auf höchstem Niveau. Tom Butler-Bowdon schreibt in seinem Buch, 50 Klassiker der Spiritualität: „Wilber zu lesen ist wie ein Ausflug in einem Raumschiff. Als Kapitän lädt er Sie ein, hinunter auf die Erde zu sehen und den Sinn im Verlauf der mentalen und spirituellen Entwicklung der Menschheit zu finden. Die Reise ist anstrengend, weshalb einige sich hinterher schwindlig oder erschöpft fühlen mögen, aber es gibt wenige Autoren, mit denen es sich angenehmer reist.“

 

Seine jüngsten Bücher «Integrale Meditation» und «The Religion of Tomorrow» sind weitere Meilensteine seines umfangreichen Lebenswerkes, dessen Bedeutung in seinem vollen Umfang wohl erst noch entdeckt werden muss.

 

Beim Studium seiner Bücher spürt der geneigte Leser immer wieder, den integralen Geist, eine integrative Energie, die versöhnen und verbinden will, die Gegensätze zusammenführen und Brücken bauen will. Diese Geisteshaltung ist das exakte Gegenteil einer Haltung die sagt: «Ich habe recht, Du bist im Unrecht. Wer meine Meinung teilt, ist mein Freund, wer nicht meiner Meinung ist, ist mein Feind!»

 

 

Weiter lesen:

 

«Everybody is right!»  oder:  "Niemand ist schlau genug, sich ständig nur zu irren!"

 

Ken Wilber über Rationalismus und Szientismus

 

Ken Wilber als Brückenbauer und Integrator

 

Integrale Lebenspraxis / Ganzheitlich Handeln

 

Die Vision einer integralen Weltkultur

 

Gott 9.0 – Eine einfach geschriebene Einführung

 

 

 

 

Aus der Schlusssequenz von "The Religion of Tomorrow":

Ken Wilber / The Religion of Tomorrow
Aus der Schlusssequenz des neuen Buches: The Religion of Tomorrow / Ken Wilber